Garten To Do´s im August

Auch im August gibt es noch einiges für den Hobbygärtner zu tun. Welche Arbeiten im August noch im Ziergarten, Gemüsegarten und Obstgarten anstehen, zeigen wir dir im Folgenden.

 

Hundstage

Vom 23. Juli bis zum 24. August haben wir die sogenannten Hundstage. Diese Tage bezeichnen eine besonders heiße Periode im Sommer. Sie haben allerdings nichts mit unseren beliebten vierbeinigen Freunden zu tun. Die alten Griechen beobachteten, dass mit Eintreten der Sommerhitze der Stern Sirius (Hundsstern) in der Nähe der Sonne auftauchte. Aus diesem Grund glaubten sie an einen Zusammenhang vom Auftauchen des Sterns Sirius und der Sommerhitze. Heutzutage passt das nicht mehr, da sich der Aufgang des Sirius über die Jahre hinweg nach hinten verlagert hat.

 

Ziergarten

Stauden
Damit du lange noch Freude an deinen Stauden hast, solltest du die verwelkten Blüten regelmäßig abschneiden. Viele Stauden bilden so immer wieder neue Blüten aus.

Winterharte Stauden und Blumenzwiebeln
Jetzt ist die Zeit, um Herbstzeitlose zu pflanzen. Beginnend mit dem Herbstkrokus, der Anfang August gepflanzt wird, ist jetzt auch die Zeit für Lilien, Iris, Taglilien und Madonnenlilien. Ende August beginnt auch die Pflanzzeit für die Frühjahrs- und Spätwinterblüher. Diese könnt ihr sogar bis in den Oktober hinein pflanzen.

Balkon
Auch auf dem Balkon solltest du deine Blumen regelmäßig ausputzen. Zum Ende des Monats solltest du das Düngen langsam einstellen. Hast du schon erste Lücken in deinen Blumenkästen, kannst du sie schon mit Herbstblühern füllen.

Hecken
Hecken, die ihr Laub abwerfen, können im August nachgeschnitten werden.

 

Gemüsegarten

Gründüngung
So langsam werden die ersten Beete frei.  Nicht auf jedem von ihnen möchte man Herbstgemüse anbauen. Auf diesen Beeten kannst du eine Gründüngung aussäen. Bitterlupine kannst du zum Beispiel schon im August bis September ausbringen.

Gewächshaus
Lüften ist das A und O im Sommer. Viele Pflanzen brauchen die Frischluft, um stark und gesund zu wachsen. Außerdem machen die Pflanzen schnell schlapp, wenn sich die Hitze in deinem Gewächshaus staut. Falls dein Gewächshaus nicht so viele Lüftungsöffnungen hat, solltest du auf einem anderen Weg versuchen, die Temperatur in deinem Gewächshaus niedrig zu halten. Du kannst zum Beispiel versuchen, es mit einem Sonnenschirm oder anderen Hilfsmitteln zu schattieren. Außerdem kannst du versuchen, mit Verdunstungskälte zu arbeiten. Dazu feuchtest du die Wege in deinem Gewächshaus in den Mittagsstunden an. Ganz wichtig ist, dass die Feuchtigkeit abends wieder aus dem Gewächshaus raus ist. Sonst förderst du mit der Taubildung Pilzkrankheiten.

Zucchini und Gurke
Du solltest Zucchinis und Gurken rechtzeitig ernten, damit ununterbrochen neue Blüten und somit leckere Früchte produziert werden.

Aussäen
Wenn du noch gerne Chinakohl ernten willst, solltest du ihn jetzt noch aussäen. Du kannst auch noch Radieschen und Rettich aussäen.

Thymian
Frischen Thymian erntet man am besten nur noch bis Ende August. Danach sollte die Pflanze in Ruhe gelassen werden, damit sie sich auf den Winter vorbereiten kann.  Die Triebe müssen bis zum Winterbeginn ausreifen, damit sie winterhart werden.  

 

Obstgarten

Walnussbaumschnitt
Ab Mitte August dürfen Walnussbäume geschnitten werden. Das ist ganz anders als bei anderen Obstgehölzen, die im Spätwinter geschnitten werden. Würden Walnussbäume auch im Spätwinter geschnitten, würden sie zu stark „bluten“ und können daran sogar zugrunde gehen.

Pflanzzeit für Erdbeeren
Damit du auch im nächsten Jahr wieder köstliche Erdbeeren ernten kannst, solltest du bis Mitte August deine neuen Pflanzen eingesetzt haben. Beachte, dass auf der Stelle, die du dir aussuchst, schon lange keine Erdbeeren mehr gewachsen sind. Sonst förderst du eventuell Krankheitsbildung an deinen neu eingesetzten Pflanzen.

Pfirsiche
Musst du deine Pfirsiche auslichten, dann solltest du das direkt nach der Ernte machen.  Dabei solltest du auch sämtliches Trockenholz herausnehmen. Die wahren Fruchtriebe solltest du aber erst im nächsten Jahr einkürzen. Dann kannst du sie sicher von den falschen Fruchttrieben unterscheiden.

Wenn du noch was für deinen Garten brauchst, dann schau doch mal bei uns im Markt vorbei. Wir helfen dir gerne.