Kalk für den Garten – Wann und wie sollte ich meinen Rasen kalken?

Für einen schönen Rasen im Herbst - Wir lieben unsere grüne Wiese! Jeder von uns möchte doch einen tiefgrünen, gesunden und gepflegten Rasen besitzen. Damit dieses Vorhaben auch gelingt, greifen viele Hobbygärtner hin und wieder zum Kalk. Die Frage ist, ob und wann das Kalken überhaupt Sinn macht. Diesen und vielen weiteren Fragen rund um das Thema Kalken möchten wir uns heute widmen.

 

Wieso sollten wir unseren Rasen kalken?

Im Gegensatz zum jährlichen Einsatz von Herbstrasendünger braucht der Rasen nur dann gekalkt werden, wenn der Boden übersäuert ist. In der Regel sind viel Moos oder unerwünschte Pflanzen ein Anzeichen für eine Übersäuerung. Zu diesen Pflanzen zählen u.a. Fingerkraut oder Hahnenfuß. Eine regelmäßige Überprüfung des pH-Werts ist hier sehr entscheidend. Weitere Infos hierzu bekommt ihr im weiteren Verlauf.

 

Warum ist die Übersäuerung schlecht für den Rasen?

Hier ist es wichtig zu wissen, dass die Rasengräser einen leicht sauren Boden bevorzugen. An dieser Stelle ist kalken also nicht notwendig, da der pH-Wert ansonsten ansteigt und Unkraut entsteht. Zudem schadet es dem Wachstum des Rasens.  Bei einer Übersäuerung hingegen sinkt die Nährstoffverfügbarkeit in der Erde und das schadet dem Wachstum unseres Rasens. Erkennen könnt ihr diesen Vorgang an einem trockenen und gelb verfärbten Rasen.

 

Wann muss ich meinen Rasen kalken?

Durch den säuerlichen Regen oder auch mineralischen Rasendünger kann der pH-Wert des Bodens unter den vorgesehenen bzw. für den Rasen verträglichen Wert sinken. In diesem Fall kann nicht nur das Düngen, sondern auch das Kalken sehr sinnvoll sein. Eine jährliche Kalkung ist nur auf sehr säuerlichen Standorten notwendig. Auch hier gilt, wie bei nur leicht säuerlichen Standorten, eine stetige Kontrolle des pH-Wertes.

 

Welcher pH-Wert ist ideal?

Bei leichten Böden liegt der Richtwert zwischen einem pH-Wert von 5,5 und 6. Damit auch unsere etwas schweren Böden möglichst im Idealbereich liegen, solltet ihr einen pH-Wert von 6,5 bis 7 haben.

 

Wie bestimme ich den pH-Wert?

Für die Messung des pH-Werts eignen sich Teststreifen, welche ihr ohne Probleme in jedem Fachhandel erhalten könnt. Für alle anderen, die es ganz genau haben möchten, eignet sich eine Bodenanalyse. Hier könnt ihr kleine Einzelproben aus dem Boden entnehmen und sie in ein Labor schicken. Die Auswertung wird euch ebenfalls Aufschluss über den Zustand eures Bodens geben.

 

Zu welcher Zeit ist das Kalken am sinnvollsten?

Hingegen vieler Meinungen kann nicht nur im Frühjahr, sondern auch das ganze Jahr über gekalkt werden. In der Regel kalken viele Hobbygärtner im Frühjahr oder Herbst.  Haltet einfach den pH-Wert eures Rasenbodens im Blick und entscheidet selbst, ob und wann gekalkt werden muss.

 

Weitere Fragen zum Thema Kalken?

Kommt doch gerne bei uns im Markt vorbei und lasst euch von unserem geschulten Fachpersonal beraten. Wir freuen uns schon jetzt auf euren Besuch.